Beelining: Das Wissen über das Leben der Honigbiene als Wildtier ist in Europa bisher nicht wissenschaftlich erforscht. Unbekannt ist nicht nur die Zahl der wildlebenden Völker in unseren Wäldern, sondern auch das Wissen darüber, wo diese Bienen bevorzugt ihre Nester beziehen, wie lange sie dort ohne imkerliche Betreuung überleben, welche Symbionten mit ihnen leben, wie sie sich gegen Parasiten und Viren zur Wehr setzen und woran sie vielleicht doch sterben. Am Anfang steht jedoch die Aufgabe, solche wildlebenden Honigbienen zu finden. Inzwischen vermutet man, dass es in Deutschland ca. 7000 wildlebende Honigbienen-Völker geben könnte. Das „beelining“, eignet sich sehr gut als Aktion im Freien. 

 

Thomas Seeley, Auf der Spur der wilden Bienen

Fischer-Verlag, 2018, 12 € (Taschenbuch)

In diesem Video zeigt Prof. Tom Seeley gut verständlich wie er eine wilde Kolonie von Honigbienen  über "beelining" (in Amerika sagt man auch "beehunting") findet.  www.youtube.com/watch?v=-fCwoZwPilo


Waldbiene e. V.

Warener Straße 44 - 31832 Springe

info.waldbiene(at)t-online.de, www.Waldbiene.eu

+49 (0) 05041-912533

Gefördert durch: